Wildtiere im Energiesparmodus

Das aktuelle Winterwetter mit viel Schnee und Temperaturen mit zweistelligen Minusbereichen hat auch Auswirkungen auf unser heimisches Wild. Einige kleinere Arten, wie Fledermäuse, der Igel, der Dachs oder der Siebenschläfer gehen bei dieser Witterung in den Winterschlaf oder eine Winterruhe.

Andere Wildtiere, vor allem die größeren Arten unserer Region wie Reh und Wildschwein, aber auch das Rotwild reduzieren aufgrund der Witterung und die damit verbundene Verknappung des Nahrungsangebot ihre Aktivität, sie gehen in einen Energiesparmodus. Bei einigen Arten verlangsamt sich sogar der Herzschlag und die Körpertemperatur wird um mehrere Grad abgesenkt. Sie wirken teilweise teilnahmslos oder sogar hilflos.

Die Tiere verbleiben möglichst lange in diesem Zustand, auch bei Annäherung von Spaziergängern mit Hunden oder anderen Raubtieren. Sobald sie sich zu sehr bedrängt fühlen, weil man ihnen doch zu nah gekommen ist, starten sie die Flucht. Dabei können die Tiere die besonderen Gefahren der Witterung ebenfalls nicht einschätzen und können in teilweise eingfrorene Wasserstellen einbrechen und sich am Eis verletzen.

Auch mit freilaufenden Hunden können sich unschöne Situationen ergeben. Was für den Familienhund möglicherweise nur ein Spiel ist, wird für Wildtiere schnell zu einem Überlebenskampf, da die unnötig verbrauchte Energie nicht wieder aufgenommen werden kann.

"In den Wäldern und Gehölzen (Baumgruppen und Hecken) sowie zusätzlich in einem jeweils 50 m breiten Schutzstreifen um die Waldgebiete, Gehölze und beiderseits von Hecken und Gewässern in den Gemarkungen der kreisfreien Stadt Wolfsburg sind Hunde in der Zeit vom 01. Dezember bis 31. März des folgenden Jahres an der Leine zu führen, soweit sie nicht zur berechtigten Jagdausübung oder von der Polizei als Diensthunde verwendet werden. Die Bestimmungen des § 33 Abs. 1 Ziffer 1b NWaldLG über den Leinenzwang in der Zeit vom 01.04. – 15.07. bleiben unberührt."

Auszug aus der Verordnung über die öffentliche Sicherheit der Stadt Wolfsburg vom 25.01.2019.

In den Naturschutzgebieten im Stadtgebiet Wolfsburg gilt im Übrigen ganzjährig Leinenzwang.

 

Weitere Artikel zum Thema...